Startseite Ergotherapie - unsere Leistungen Unsere Leistungen Kontakt und Impressum


Das Ziel der Ergotherapie ist die Entwicklung und Verbesserung der Handlungsfähigkeit, um den Patienten die großmögliche Selbständigkeit und Lebensqualität zu ermöglichen. Mit dem Patienten werden gegebenenfalls unter Einbeziehung der Eltern zusammen Lösungsstrategien erarbeitet, damit in allen Lebensbereichen eine möglichst optimale Alltagsbewältigung stattfinden kann. Hierzu zählen das Beüben verschiedener Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung.

Wie gestaltet sich die Therapie?

Nach einem Erstgespräch, der Anamnese mit dem Patienten und/oder den Angehörigen, in dem man wichtige Erkenntnisse zur Vorgeschichte des Vorstellungsgrundes sammelt, wird je nach Störungsbild eine ergotherapeutische Untersuchung mittels verschiedener Testverfahren durchgeführt. der Therapieverlauf wird individuell auf den Patienten abgestimmt und angepasst.Dies geschieht in regelmäßigen Rücksprachen und Austausch mit dem Patienten und den Angehörigen. Eine enge Elternarbeit ist erwünscht und gewollt, damit die erarbeiteten Fortschritte auch weiter in den Alltag mit einfliessen können. In der Therapie wird systematisch und in kleinen Schritten gearbeitet, um die Handlungsfähigkeit des Patienten optimal zu fördern. Die Dauer der Therapie ist abhängig von der Art der Störung sowie deren Mitarbeit.

Die therapeutische Begleitung findet fachübergreifend im Austausch mit den betreuenden Ärzten, anderen Therapeuten, Lehrern und Erziehern statt. Wir nehmen uns Zeit für Sie und entdecken gemeinsam mit Ihnen Ihr Potenzial für mehr Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit!

Behandlungsschwerpunkte Kinder

  • Wahrnehmungsstörungen (Sensorische Integrationsstörungen)
  • Verhaltensauffälligkeiten im Spiel, Lern- und Leistungsbereich
  • Störung der grob- und feinmotorischen Kompetenzen
  • Störung des Schriftbildes
  • Störung der kognitiven Fähigkeiten (AD(H)S, räumlich-konstruktiven Fertigkeiten)
  • Oppositionelles Verhalten
  • Defizite in der Handlungsplanun
  • Teilleistungsstörungen
  • Emotionalen Störungen (mangelnde Frustrationstoleranz, mangelndes Selbstvertrauen)

Behandlungsschwerpunkte Erwachsene

  • Orthopädie/Hand
  • Neurologie (z.B. Schlaganfall, Parkison, Multiple Sklerose, Schädelhirntrauma)
  • Psychiatrie und Psychosomatik
  • Hirnleistungstraining (Neurologie/Geriatrie)